Herzlich willkommen

Die WohnungsBauGenossenschaft Aischgrund wurde gegründet, um in Höchstadt und Umgebung aktiv Lebens- bzw. Wohnraum zu gestalten und den Bedarf an seniorengerechten und barrierefreien Wohnungen zu verbessern. Die ersten beiden Projekte sind bereits im Entstehen.

Unsere Vorstellung des Zusammenlebens ist es, ein Miteinander zu leben und zu gestalten, sich gegenseitig zu unterstützen, der Einsamkeit entgegenzuwirken und neuen Wohnraum zu schaffen. Wir freuen uns über weitere Mitglieder und Bauprojekte. 

  • Stabile Mieten
    Das Mietniveau bleibt langfristig stabil, weil die Genossenschaft kein gewinnorientiertes Unternehmen ist.
  • Von Überschüssen und Wertzuwachs profitiert die Genossenschaft und letztendlich die Mitglieder.
  • Lebenslanges Wohnrecht als Mitglied.
  • Das Wohnrecht, bzw. Anteile sind vererbbar.
  • Keine Mietkaution, dafür aber Genossenschaftsanteile nach Wohnungsgröße.
  • Keine Maklergebühr, keine Provision und keine Grunderwerbssteuer.
  • Miteigentümer an der Genossenschaft und damit Mitbestimmungsrecht.
  • Selbstbestimmtes Unterhalten und Verwalten der Immobilien. 

Ursprünglich war der Gedanke der 37 Gründungsmitglieder, seniorengerechten und barrierefreien Wohnraum für sich zu schaffen.

Es besteht aber ein genereller Bedarf an barrierefreien Wohnungen in Höchstadt und Umgebung, und Wohneinheiten mit diesen Kriterien werden kaum angeboten. Um diese Situation für uns und für andere zu verbessern, haben wir die WBG Aischgrund gegründet. Wir sind offen für alle, die Mitglied werden wollen.

Die WBG Aischgrund besteht aus 3 Vorstandsmitgliedern, 3 Aufsichtsräten und derzeit 63 Mitgliedern (Stand 09/2021).

Die Institution des Aufsichtsrates ist für unsere Genossenschaft in der -> Satzung vereinbart – parallel dazu auch gesetzlich vorgeschrieben. Der Aufsichtsrat vertritt unsere Genossenschaft gegenüber den Vorstandsmitgliedern gerichtlich und außergerichtlich.

Ferner ist es eine Aufgabe des Aufsichtsrates, den Vorstand zu beraten und zu unterstützen, aber auch zu „überwachen“, dass alles ordnungsgemäß nach den Richtlinien der Satzung abgewickelt wird.

Der in der Gründungsversammlung gewählte Vorstand hat die eigenverantwortliche Leitung der Genossenschaft durch Vertretung nach außen und Geschäftsführung nach innen.

Durch diese gesetzlich vorgegebene Struktur ist bei größtmöglicher Transparenz maximale Sicherheit bei sämtlichen Geschäftstätigkeiten unserer WBG Aischgrund gewährleistet.

Wir sind sehr froh, dass wir alle Aufsichtsrat- und Vorstandsposten durch Personen mit langjähriger, einschlägiger Erfahrung besetzen konnten. Alle gewählten Aufsichtsräte und auch die Vorstandsmitglieder arbeiten ehrenamtlich (nebenberuflich oder in ihrer Freizeit) für unsere WBG Aischgrund. 

  • Wir heißen alle willkommen, die Mitglied in unserer Genossenschaft sein wollen.
  • Wir arbeiten ehrenamtlich und beachten wirtschaftliche Aspekte.
  • Unser Anspruch ist die nachhaltige Schaffung von hochwertigem und barrierefreiem Wohnraum.
  • Wir konzentrieren uns nicht auf Gewinnmaximierung, sondern auf die Bereitstellung von bezahlbaren Wohnungen.
  • Der Mieter oder die Mieterin steht als Genossenschaftsmitglied im Fokus.

Unsere Mitglieder können auf dauerhaftes, gutes und sicheres, spekulationsfreies Wohnen vertrauen.

Vorstand und Aufsichtsrat der WBG Aischgrund eG

(v. l.: Reinhard Grasse, Gerald Brehm, Ute Opitz, Lorenz Niklas, Karsten Wiese, Johann Ettl)

Unsere Ziele

Selbstbestimmt

Wir werden Wohnungen bauen und diese selbst unterhalten bzw. verwalten.

Wir streben damit ein selbstbestimmtes Leben im Alter an.

Bezahlbar & barrierefrei

Wir bieten unseren Mitgliedern vorrangig eine gute, sichere und sozial verantwortbare Wohnungsversorgung. Die Genossenschaft fördert dabei die Schaffung von bezahlbarem und barrierefreiem Wohnbau mit gemeinschaftlich nutzbaren Räumen. Mit einer kompakten Bauweise wird der Flächenverbrauch pro Wohnung wesentlich geringer. (Siehe -> Projekte)

Miteinander

Unsere Vorstellung des Zusammenlebens: Miteinander leben und gestalten, gegenseitig unterstützen und Einsamkeit entgegenwirken. Wir wollen aktiv und miteinander Lebens- bzw. Wohnraum gestalten.

Aktuelle Projekte

Bei Interesse an unseren Projekten melden Sie sich bitte. Unsere Kontaktdaten finden Sie -> hier auf unserer Homepage.

Anmeldedokumente finden Sie im Bereich -> Downloads

deko-dachstuhl-klein

1. Bauprojekt: Wachenrother Weg, Höchstadt

Im Westen des Stadtzentrums Höchstadt entsteht das 1. Bauprojekt in Energieeffizienz-Bauweise. Die Innenstadt, das Krankenhaus, das Ärztehaus, das Rathaus, diverse Einkaufsmärkte und die Freizeitanlage „Engelgarten“ liegen im Umkreis von 500 m des Projekts. Es werden 23 Wohneinheiten mit 2, 3 oder 4 Zimmern, Bad mit Dusche und/oder Badewanne errichtet –

Lesen Sie mehr zu diesem Projekt»
deko-wohnung

2. Bauprojekt: Lehmgrube II, Etzelskirchen

Wer die Ruhe sucht, ist hier genau richtig. Trotzdem sind das „Aischpark-Center“ und die Innenstadt von Höchstadt nur wenige Minuten Fahrzeit von Ihrem neuen Wohnort entfernt. Es werden in Energieeffizienz-Bauweise 2, 3 und 4 Zimmer-Wohnungen geschaffen. Eine großzügige Gartenanlage und Tiefgaragenstellplätze für die Autos der Mieter und Mieterinnen sind geplant,

Lesen Sie mehr zu diesem Projekt»

Fragen & Antworten

In einer Genossenschaft schließen sich die Mitglieder freiwillig zusammen, um gemeinsam zu wirtschaften. Das Ziel ist, dass die wirtschaftliche Förderung aller Mitglieder aus eigener Kraft und nicht durch Unterstützung Dritter bzw. des Staates gelingen soll.

Die Genossenschaft kann auch als „demokratische Unternehmensform“ beschrieben werden: Jedes Mitglied besitzt durch die gekauften Anteile ein Stimmrecht und ist gleichberechtigt.

Im Prinzip gilt: den Genossenschaften liegt eine demokratische Unternehmensverfassung zu Grunde.

Stand 12/2021: Die WBG Aischgrund besteht aus 63 Mitgliedern, 3 Aufsichtsräten und 3 Vorstandsmitgliedern.

Tatkräftige Unterstützung erhalten wir von der Stadt Höchstadt und auch von der Diözese Bamberg.

Natürliche, wie juristische Personen können Mitglied der Genossenschaft werden.
Jede Mitgliedschaft hat 1 Stimmrecht.

Die Mitglieder sind Miteigentümer*innen an der Genossenschaft und daher indirekte Eigentümer*innen. Sie haben 1 Stimmrecht.

Indem Sie Mitglied werden:  -> Beitrittsformular

Sie möchten sich aktiv an den Bauprojekten beteiligen oder finanziell einbringen? -> Kontakt

Das Eintrittsgeld in die Genossenschaft beträgt 500€.

Ferner muss ein Pflichtanteil erworben werden. Ein Pflichtanteil kostet 1000€.

Siehe hierzu -> Satzung (§17.2.)

Die Bauprojekte der Genossenschaft werden über die KfW gefördert. Privatpersonen, die Genossenschaftsanteile für selbstgenutzen Wohnraum erwerben möchten, können ebenfalls die Förderung nutzen.
Details dazu finden sie hier -> KfW

Das Geschäftsanteilkapital verwendet die Genossenschaft als Eigenmittel, um Projekte zu finanzieren und sich gegenüber den Banken bei der Kreditvergabe gut zu positionieren. Durch diese Eigenmittel aus Geschäftsanteilen ist die Genossenschaft unter anderem in der Lage, die Wohnungsmieten im Marktvergleich günstiger zu halten. 

Um eine Genossenschaftswohnung mieten zu können, ist es notwendig, Mitglied der Genossenschaft zu sein und – je nach Größe und Lage der Wohnung – wohnungsbezogene Pflichtanteile zu erwerben. Die Anzahl der nutzungsbezogenen Geschäftsanteile richtet sich nach den Bau-Projektkosten.

Wohnungswünsche werden gem. Eintrittsdatum in die WBG berücksichtigt.
Diese Regelung wird bereits angewandt und spiegelt sich in der Mitgliedsnummer wider.

Sonderwünsche bzw. Sonderausstattungen sind möglich, müssen jedoch vom Mitglied selbst finanziert werden.

Die Geschäftsanteile verändern sich dadurch nicht.

Sowohl der Geschäftsanteil als auch das Wohnungsnutzungsrecht können vererbt werden. -> Satzung

Grundsätzlich gilt das deutsche Mietrecht.

Die rechtliche Situation von Genoss*innen, die eine Wohnung nutzen, weicht nur geringfügig vom normalen Mietrecht ab. Die Nutzungsverträge sind inhaltlich als Mietverträge zu behandeln.

Siehe Punkt „Welche Formen der Mitgliedschaft gibt es?“

Das Mitglied hat das Recht, durch Kündigung seinen Austritt aus der Genossenschaft zu erklären.

Die Kündigung kann nur zum Ende eines Geschäftsjahres ausgesprochen werden und muss der Genossenschaft mindestens 1 Jahr vorher schriftlich zugehen. (Siehe § 7 der -> Satzung)

Die Insolvenzquote der Genossenschaften liegt unter  0,5 %.  Doch auch wenn es äußerst selten vorkommt, ist die Insolvenz einer Genossenschaft theoretisch möglich.


Abgesichert sind Genossenschaften durch die Immobilie. Es ist daher wichtig, dass die Abwicklung eines Projektes genau mit dem Verband der Wohnungswirtschaft abgestimmt wird und entsprechend strenger Vorgaben geprüft wird.

Unsere Genossenschaft wird doppelt kontrolliert:
– zum Einen ist die WBG Aischgrund Mitglied des Verbandes bayrischer Wohnungsunternehmen (Baugenossenschaften und -gesellschaften) e.V.  (VdW Bayern e. V.  – siehe dazu auch unsere Sammlung interessanter -> Links)
– zum Anderen wird die WBG von unserem Aufsichtsrat, einem Gremium, das aus den Mitglieder gewählt wurde, regelmäßig detailliert geprüft.

  1. Ordentliches Mitglied zahlt Eintrittsgeld von 500 € und zeichnet einen mitgliedschaftsbegründenden Pflichtanteil in Höhe von 1.000 €.
  2. Ordentliches Mitglied mit Wohnungswunsch (analog zu 1.) zeichnet zusätzlich wohnungsbezogene Pflichtanteile je nach Wohnungsgröße.
    Beachten Sie hier auch die Fördermöglichkeit über die -> KfW
  3. Ordentliches Mitglied mit Wohnungswunsch (analog zu 2.) und zeichnet zusätzlich freiwillige Geschäftsanteile.
  4. Investierendes Mitglied ohne Wohnungswunsch kann ein Investment bis 100.000 € einbringen. Höhere Investitionen erfordern die Zustimmung von Aufsichtsrat und Vorstand. Ferner unterliegen diese Investitionen einer festgelegten Laufzeit.

Ziel unserer WBG ist, bei Bilanzgewinn eine Dividende auf freiwillige Pflichtanteile auszuzahlen. Verständlicherweise ist dies in den Gründungsjahren einer WBG nicht der Fall.
Siehe dazu -> Satzung  §41

Wer wir sind

Unsere drei Vorstandsmitglieder

johann ettl

Johann Ettl

Beruf: Bauingenieur, Dipl. Ing. (FH)
Aufgabe in unserer WBG: Projektentwicklung und Betreuung
E-Mail: johann.ettl(at)wbg-aischgrund.de

ute opitz

Ute Opitz

Beruf: Abteilungsleitung im medizinischen Service
Aufgabe in unserer WBG: Finanzen und Verträge
E-Mail: ute.opitz(at)wbg-aischgrund.de

karsten wiese

Karsten Wiese

Beruf: Elektroingenieur, Dipl. Ing. (FH)
Aufgabe in unserer WBG: Organisation und EDV
E-Mail: karsten.wiese(at)wbg-aischgrund.de

Unsere Aufsichtsräte

gerald brehm

Gerald Brehm

Beruf: 1. Bürgermeister von Höchstadt/Aisch
Aufgabe in unserer WBG: Genossenschaftsexperte
E-Mail: gerald.brehm(at)wbg-aischgrund.de

reinhard grasse

Reinhard Grasse

Beruf: Industriekaufmann
Aufgabe in unserer WBG: Bauliche Konzepte, Verwaltung
E-Mail: reinhard.grasse(at)wbg-aischgrund.de

lorenz niklas

Lorenz Niklas

Beruf: Groß- und Außenhandelskaufmann
Aufgabe in unserer WBG: Versicherungsexperte
E-Mail: lorenz.niklas(at)wbg-aischgrund.de

Kontakt

Schrift vergrößern
Kontrast erhöhen